Stage 2 / San Luis – San Rafael

Kuznetsov / Elagin in the second stage of the Dakar 2014 Rally

Kuznetsov / Elagin in the second stage of the Dakar

Am zweiten Tag der Rally Dakar 2014 holten das Team die Defektteufel wieder ein. Während Kuznetsov / Elagin nach technischem Defekt die Prüfung nicht beenden konnten und zwei Stunden Strafzeit kassierten, muss das Team am SAM von Javier Campillay nach einem Überschlag eine Nachtschicht einlegen, um das Auto wieder flott zu bekommen.

The second day of the Rally dakar 2014 was a bad one for the SAM-team. Ilya Kuznetsov and Roman Elagin suffered a technical problem which results in a finally stop within the stage. The Russians have to compare a 2 hour penalty, but meanwhile the SAM of Javier Campilly has to be rebuild after a hard impact and roll-over.

In der zweiten Prüfung von San Luis nach San Rafael, die mit 433 km Länge schon eine ansprechende Distanz anzubieten hatte, gelang es dem Team leider nicht, die aufsteigende Tendenz des Vortages fortzusetzen. Ein nicht näher bekannter technischer Defekt zwang Ilya Kuznetsov und Roman Elagin auf der Prüfung zu stoppen. Der Fehler konnte auf der Stage leider nicht behoben werden und so muss man eine Starfzeit von 2 Stunden verkraften. Der Rückstand auf den Gesamt-Führenden Stephan Peterhansel (Mini) beträgt nun mehr als 7 Stunden, was bereits jetzt die Chance auf einen Platz unter den ersten 20 verschwindend gering erscheinen lässt. Schlimmer ereilte das Schicksal das Team Campillay / Ocampo im quietschgelben SAM. Nach einem Abflug mit anschließendem Überschlag befanden ich einige Karosserieteile nicht mehr am dafür vorgesehenen Fleck und nach erfolgreicher Bergung gibt es nun für die Mechaniker eine Extra-Schicht. Im Gesamt-Klassement bedeutet der vernichtende zweite Tag für Campillay / Ocampo den Abrutsch auf Platz 71 und während sich  Kuznetsov / Elagin auf Rang 78 liegend auf den dritten Tag vorbereiten.

During the 433 km distance on the  second stage from San Luis to San Rafael, both of our cars could not continue the positive performance of the first day. A technical problem forced the red SAM of Kuznetsov / Elagin to stop within the stage and the team failed to solve the malfunction just in time. After they could’nt finish the stage, a 2 hour penalty let them fall down in the ranking. The overall-gap to the leader Stephan Peterhansel (Mini) increased to over 7 hours, which is a really bad base for the aim to finish under the top twenty. Even worster was the day for the yellow SAM  of the Tamarugal-Team. By leaving the road the car had a hard impact and roll-over which results in a hardly damaged body. The mechanics try to rebuild the car as good as it’s possible to restart in the next day. In the overall classification after this devasting day the Team Campillay / Ocampo still holds the 71.  position, meanwhile Team Kuznetsov / Elagin falls down to place 78th overall.

Über samadmin09
nothing

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: