Pharaons Rally: Day 2

Der zweite Tag brachte für Ilya Kuznetsov und Roman Elagin viel Arbeit und extra Schichten im kargen Wüstenland der Pharaonen. Noch bevor sie den ersten Way-Point erreichten, streikte der SAM bedingt durch einen technischen Defekt. Mitten im Niemandsland ließ sich die Fahrercrew jedoch nicht unterkriegen und bekam nach gut 4 1/2 Stunden ihr Einsatzfahrzeug wieder flott. Das Feld wurde zwar nicht von hinten aufgerollt, dennoch durchfuhren sie die komplette Sektion. Vom 29. Platz in Check-Point 1 konnte man sich dennoch bis auf den 26. Rang der Tageswertung vorkämpfen. Morgen stehen 430 km Renndistanz auf dem Plan der Teilnehmer, wobei die Route vom Biwak „Tibniya“ zum neuen Biwak nach „Abu Mingar“ führt…

The second day reserves a lot of work in the hot desert for Ilya Kuznetsov and Roman Elagin. They were in the middle of nowhere, right before arriving at CP 1, when a technical breakdown of the SAM stopped them. But they tried their very best and after more than 4 hours they finally fixed the problem and were back in game. The team continued the leg and crossed the finish line of the second section with a huge gap to the top places. Finally the team did a great work and finished on 26th place overall.For the third leg from „Tibniya Bivouac“ to the bivouac „Abu Mingar“ the competitors has to race tomorrow over 430 km distance…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über samadmin09
nothing

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: